Deutsche Rentenversicherung

Die Anschlussrehabilitation (AHB)

Die Anschlussrehabilitation ist eine ganztägig ambulante oder stationäre Leistung zur medizinischen Rehabilitation. Sie kommt nur bei bestimmten Erkrankungen in Betracht und schließt sich unmittelbar (spätestens 2 Wochen nach der Entlassung) an eine stationäre Krankenhausbehandlung an.

Eine Anschlussheilbehandlung wird durch das Krankenhaus beantragt, in dem Sie gerade stationär behandelt werden.

Die Rehaklinik Göhren ist als AHB-Klinik für Sie geeignet, wenn Sie in der Lage sind, ohne fremde Hilfe zu essen, sich zu waschen und sich auf der Stationsebene zu bewegen und für effektive rehabilitative Therapien ausreichend belastbar sind. Es sollten also keine schwerwiegenden Begleiterkrankungen oder akute Infektionen vorliegen.

Unsere AHB-Indikationen:
• Operationen an der Wirbelsäule (Bandscheibenoperationen, Wirbelsäulenversteifungen, Tumoroperationen usw.)
• Operationen an den Gliedmaßen, Einsatz von Endoprothesen, Umstellungsoperationen, Eingriffe an Gelenken, Sehnen und Knochen
• Unfälle mit Beteiligung des Skelettes, der Muskulatur und des Bindegewebes

Einen Aufnahmetermin vereinbaren Sie bitte mit unserer Patientenverwaltung:

Telefon: +49 38 308 – 53 303
E-Mail: rehaklinikgoehren@drv-md.de
Ansprechpartner: Frau Saathoff und Frau Adomeit

Sprechzeiten:
Montag, Mittwoch und Freitag 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Zusatzinformationen

Anschrift

Rehaklinik Göhren

Südstrand 6 | 18586 Göhren
Tel. 038308 - 53 8 | Fax 038308 - 53353
E-Mail rehaklinikgoehren@drv-md.de

Publikationen